Forellenköder für den Start im März

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Forellenköder für den Start im März

      Hi Leute, ich suche noch nach fängigen Spinnködern würden SaisonStart im März, um ein paar Salzachforellen überlisten.
      Ich hab zwar meine Favoriten schon zuhause : z.B Salmo Bullhead, Rapala Countdown, Magic Trout Dragon Diver und diverse Effzett Spinner.
      Aber ich brauch noch was zum testen also, her mit euren Vorschlägen.
      Mfg Marc
      Theorie ist wenn man weiß wie es geht aber nichts funktioniert.
      Praxis ist, wenn es funktioniert aber keiner weiß warum.
      AD
    • Re: Forellenköder für den Start im März

      Servus Marc!

      Ich würde es ja mit Kebari´s versuchen. :mrgreen:

      Zum Spinnfischen kannst du aber auch eine Spinnfliege probieren. Ein unterschätzter Köder, der sich gut werfen lässt. Man holt ihn "hüpfend" ein. Auch sehr gut zum Vertikalfischen.

      Für das sehr leichte Spinnfischen kann man auch gut schwerere Woolybuggers verwenden. Die gehen normalerweise sehr gut auf Forelle.

      Dann gibt es natürlich noch das fischen mit Spirolino oder Wasserkugel. Damit bringt man auch leichteste (Kunst-) Köder weit hinaus zu den Forellen, etwa einen Killer Bug.

      Gruß, Willi
      Images
      • Willi´s Killer Bug´s.jpg

        88.4 kB, 640×480, viewed 817 times
      • Vertikal (7).JPG

        68.72 kB, 640×480, viewed 823 times
      • 5 Musketiere.jpg

        127.6 kB, 640×480, viewed 816 times
      Ja genau, DER Willi!
    • Re: Forellenköder für den Start im März

      "DaMarc" wrote:

      Oo ich glaube das mit der Wasserkugel sollte ich auch mal testen.
      Wie sieht da die Montage aus und wie angelt man damit?


      Für solche Köder wie Willi's Killer Bugs oder auch Woolybuggers würde ich dir das Spirolino empfehlen.
      Einfach ein Spiro (10-30g verwende ich immer, je nach Wurfdistanz. Je kleiner desto leiser natürlich der Einschlag ;) ) freilaufend auf die Hauptschnur. Vor dem Wirbel kommt noch eine Perle, damit das Spiro nicht direkt auf den Karabiner und den Knoten der Hauptschnur aufschlägt. Dann 1,2 - 2 Meter Vorfach (ich verwende 0,14 - 0,18 fürs Forellenfischen, je nach Wassertrübung) und dann hinten den Köder dran. Das kann alles mögliche sein: Fliegen, Forellenteig, kleine Gummifische, aber auch Spinner und Blinker funktionieren damit.
      Du hast mit der Montage einfach den Vorteil, dass du sie mit dem richtigen Equipment einfach richtig richtig weit rausbekommst :-__
    • Re: Forellenköder für den Start im März

      Ja genau so Robi!
      Im seichteren, fließenden Wasser einfach die Wasserkugel, oder einen kleinen Nymphenbissanzeiger auf die Hauptschnur und einen halben bis einen Meter Vorfach dazu. Stromauf werfen, so dass der Köder hinter dem Bissanzeiger / der Wasserkugel abtreibt. Das Vorfach so wählen, dass der Köder knapp über Grund treibt.
      Wenn der Bissanzeiger stehenbleibt, dann hängt entweder der Köder am Grund, oder ein Fisch hat ihn geschnappt. ;) Auf alle Fälle sofort einen gefühlvollen Anhieb setzen.

      Ich wünsch Dir ein Petri dazu!

      Gruß, Willi
      Ja genau, DER Willi!