WaterWolf-Unterwasserkamera Test der 1.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • WaterWolf-Unterwasserkamera Test der 1.

      Hallo Kameraden,

      heute war ich am Wasser und habe zum erstem Mal meine neue WaterWolf-Unterwasserkamera getestet. Zur Montage: ich habe das mittlere von den 3 mitgelieferten Gewichten benutzt und gehofft dass ich den Winkel richtig treffe. :D
      Das Vorfach habe ich von 60cm auf weit über 1m verlängert.

      So ich habe leider kein Programm um die Videos zu schneiden und somit kürzer zu machen... jetzt dauert der Upload von 20 min Video leider etwas lange... den Link dazu werde ich nachreichen.
      Soviel gleich vorab: ich hatte weder einen Biss noch Fischkontakt. Aber die Bilder sind trotzdem der reinste Wahnsinn. Anschaun lohnt sich also. Wenn ich auch sagen würde ihr solltet euch nur einen Eindruck verschaffen und nicht die ganzen 20 min anschauen :D - wäre nämlich Zeitverschwendung.

      Beste Grüße Pippo
      Images
      • Water Wolf.jpg

        33.87 kB, 600×389, viewed 367 times
      "Auf steinigen Wegen zu den Sternen"
      AD
    • Re: WaterWolf-Unterwasserkamera Test der 1.

      "Schniedl" wrote:

      Coole Sache :) ziemlich geil wenn dann was beißt!
      Oder im Nachhinein zu sehen was nicht gebissen hat


      ja auf das wart ich ;) haha - oder zumindest mal zu sehen wenn einer nachschwimmt oder so :D

      auf jeden Fall weiß ich jetzt, dass ich langsamer schleppen muss - meiner Meinung nach bewegt sich der Köder zu schnell und hastig und somit unnatürlich. Wie seht ihr das?

      lg
      "Auf steinigen Wegen zu den Sternen"
    • Re: WaterWolf-Unterwasserkamera Test der 1.

      gehts hier um den köder oder den ersten test der kamera?

      ich würd mich mehr über infos zu wasser- und wetterverhältnissen freuen. ich befürchte das des mehr ein sauber-wasser-schönwetter-teil ist und die nutzung sich somit doch sehr begrenzt.

      ebenso wär auch laufverhalten und gewicht (schwimmt die kamera?) interessant.
    • Re: WaterWolf-Unterwasserkamera Test der 1.

      "DrBotox" wrote:

      gehts hier um den köder oder den ersten test der kamera?

      ich würd mich mehr über infos zu wasser- und wetterverhältnissen freuen. ich befürchte das des mehr ein sauber-wasser-schönwetter-teil ist und die nutzung sich somit doch sehr begrenzt.

      ebenso wär auch laufverhalten und gewicht (schwimmt die kamera?) interessant.



      An dem Tag war es stark bewölkt. Das Wasser ist jedoch sehr sauber. Der Irrsee hat eine hervorragende Wasserqualität. Es ist auch überall zu lesen, dass die Kamera mind. eine Sichtigkeit von 1m benötigt um halbwegs gute Bilder zu liefern. Ich schätze mal der Irrsee hat so 4-6m. Weiter sind Algen und Partikel im Wasser eher kontraproduktiv. Aber klar sollte doch jedem sein dass in trüben Wasser sowas nicht klappen kann. Also ich würde jetzt mal sagen eher vom Wasser abhängig als vom Wetter.
      Ob es schwimmt oder nicht kann man sich selbst aussuchen - von haus aus ja... es sind aber sowohl verschiedene Gewichte als auch ein Auftriebskörper im Lieferumfang enthalten. Damit lässt sich der Winkel einstellen in dem man filmt. Von waagrecht bis senkrecht ist alles möglich. Gewogen hab ich sie nicht. War aber als ich sie zum ersten mal in der Hand hielt leichter als erwartet. Zum Laufverhalten: das ist eig. durch die Form nahezu perfekt. Sieht man ja auch an den Bilder. Die Kamera bricht nie weg.

      Ich hoffe dir deine Fragen beantwortet zu haben ansonsten bitte einfach noch mehr Fragen stellen.

      Lg Pippo

      p.s.: es ging eig. um die Kamera. Jedoch ist es für mich sehr interessant wie andere die Aktion des Köders bewerten würden.
      "Auf steinigen Wegen zu den Sternen"
    • Re: WaterWolf-Unterwasserkamera Test der 1.

      In welcher Tiefe hast du geschleppt und wie groß ist der Köder? Auf den ersten Blick siehts sehr schnell aus, aber Hechte sind ja auch schnell. Ich persönlich wechsle gern zwischen langsam und schnell (geht beim rudern besser) oder/und gib ab und zu einen Ruck in die Rute um den Köder etwas realistischer wirken zu lassen.

      lg
    • Re: WaterWolf-Unterwasserkamera Test der 1.

      "meindi" wrote:

      In welcher Tiefe hast du geschleppt und wie groß ist der Köder? Auf den ersten Blick siehts sehr schnell aus, aber Hechte sind ja auch schnell. Ich persönlich wechsle gern zwischen langsam und schnell (geht beim rudern besser) oder/und gib ab und zu einen Ruck in die Rute um den Köder etwas realistischer wirken zu lassen.

      lg



      tiefe: ca 4m
      köder: 23cm castaic yellow shade
      "Auf steinigen Wegen zu den Sternen"