Karpfen zwischen Salzach und Moosach

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Karpfen zwischen Salzach und Moosach

      Hi Leute, ich weiß von mir hat man jetz lange nichts mehr gehört.
      Der Grund dafür war vorallen Dingen ein mehr an Arbeit und viele Ausflüge mit Frau und Kindern (von denen in 3-4 Monaten noch 2 weiter dazu kommen :-D).
      So nun aber zum Thema, ich war am Mittwoch mit meinen zwei Jungs einwenig spazieren und dabei dachte ich mir, schauen wir doch beim Moosachspitz vorbei.
      Geistesgegenwärtig nahm ich mir eine Dose Bonduel mit.
      Am Spitz angekommen kippten wir den Mais in die braunen Wasser der Moosach und blickten eine weile von der Brücke ins Wasser.
      Als es plötzlich mächtig zu blubbern anfing und zwar genau da wo der Mais liegen musste. Sind das Karpfen? Naja morgen werd ichs wissen :D .


      Zuhause angekommen, wurde am selben Abend noch das Equipment zusammen gepackt und im Auto verstaut.

      Donnerstag 05:00 der Wecker klingelt:
      Mit der Taschenlampe und Dose noch ein paar Würmer gesammelt und ab gings ans Wasser.
      Dort angekommen beköderte ich eine Rute mit Wurm (für die Salzachseite) und die andere mit Mais (Moosachseite).
      Als die Ruten ausgelegt waren, machte ich es mir auf meinem Hocker gemütlich, zumindest wollte ich das als der Freilauf der Maisrute zusurren begann. Der Anhieb saß und der Kampf begann, es war sofort klar das ein Karpfen dran war aber der Zug war nicht sehr stark und der Karpfen mit 46cm nicht der größte aber es war ein Karpfen :D .

      Nach dem kleinen, wurden ein paar Körner nachgefüttert und die Rute an der gleichen Stelle wieder ausgelegt.
      In der zwischen Zeit klingelte es ein paar mal leicht an der Wurmrute, ein leichter Anhieb, ja da zappelt was und zwar ein kleiner Barsch.

      So Rute wieder bestückt und ausgelegt. Nun war es ruhig zumindest an den Ruten denn ein leises rascheln verriet eine kleine Maus die sich an meine Maisdose anschleichen wollte und dafür einen Platz in diesesm Beitrag verdient hat.

      Während ich dem kleinen Nager so zusah vernahm ich wieder dieses verräterische Surren, ich hastete zur Maisrute, Anhieb und abging die Post und zwar stromaufwärts unter die Bäume. Der Fisch war deutlich stärker und ich hatte wirklich meine Schwierigkeiten, die Fluchten in die Bäume aufzuhalten. Aber nach ein paar Minuten durfte der 61cm lange und ca. 4,5 kg schwere Schuppi zum Fototermin.

      Es war nun 10 vor sieben und ich schon etwas hungrig also Ruten raus und ab zum Bäcker, aber was soll das denn die Wurmrute geht ab und zwar vollekanne. Den Anhieb konnte ich mir sparen den als ich die Rute hoch nahm donnerte der Fisch sich den Haken selbst rein.
      Der Drill war brachial, der Fisch zog nach unten und Richtung Salzachmittelströmung. So musste ich fast 10min an diesen wilden Schuppi werken damit ich endlich ein Foto machen konnte. Das maßband zeigte 63cm und ich schätze der Bursche wog über 5kg.

      Damit war ein super Angeltag zuende, aber nicht der letzte in dieser Woche.

      Sonntag 05:00 der Wecker klingelt und ich schalt ihn weg, 05:40 mich reists: verdammt ich wollte doch angeln gehen!!
      Ab ins Gewand und dann ins Auto, am Wasser angekommen sah ich sofort das der Wasserstand um einiges gestiegen und die Moosach sehr schmutzig war. Aber ich war da und damit musste ich angeln. Also beide ruten mit Mais bestückt und ausgelegt.
      Dann wartete ich eine Stunde, in der nichtsgescharr. Dann plötzlich schnellt der Bissanzeiger nachoben, ich schlug an und der Fisch nahm sofort Schnurr und flüchtete wieder Richtung Bäume, er lies nicht locker nach 5 min Drill schwamm er an mir vorbei so konnte ich sehen das es sich wieder um einen schönen Schupper handelte, der mit vollem Zug auf die Salzach zu hielt. Nur diesmal war ich schneller und lotste ihn dank des hohen Wasserstandes ins ruhigere Kehrwasser, dort Drillte ich dann noch mal ne Zeitlang bis ich ihn auf die Schuppen legen konnte. Die Maße :64cm und sicher 5kg obwohl er nicht sehr dick war.
      Tja das war meine angelei auf Karpfen zwischen Moosach und Salzach. Hier noch ein paar Bilder:


      Ps.: alles diese Karpfen warten wieder auf den nächsten der sie fängt. :)
      Images
      • IMAG0406.jpg

        57.32 kB, 299×499, viewed 326 times
      • IMAG0405.jpg

        43.37 kB, 299×499, viewed 403 times
      • Carp4.jpg

        136.01 kB, 500×300, viewed 308 times
      • Carp3.jpg

        66.26 kB, 500×299, viewed 322 times
      • Carp2.jpg

        83.81 kB, 500×299, viewed 313 times
      • IMAG0403.jpg

        91.7 kB, 500×299, viewed 325 times
      • IMAG0402.jpg

        56.45 kB, 500×299, viewed 319 times
      • IMAG0399.jpg

        95.16 kB, 500×299, viewed 312 times
      Theorie ist wenn man weiß wie es geht aber nichts funktioniert.
      Praxis ist, wenn es funktioniert aber keiner weiß warum.
      AD

      The post was edited 2 times, last by DaMarc ().