Weissensee

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Hallo, wir planen im Sommer einen längeren Angelausflug am Weissensee.
      War jemand von euch schonmal dort und hat Erahrungen gemacht??
      Gibt es dort viele Angelplätze vom Ufer aus oder darf man nur vom Boot aus angeln?
      Wie sieht es dort mit dem Nachtfischen aus ist dies gestattet?

      Danke im Vorraus!
      Markus :-__
      AD
    • Re: Weissensee

      "Markus" wrote:

      Hallo, wir planen im Sommer einen längeren Angelausflug am Weissensee.
      War jemand von euch schonmal dort und hat Erahrungen gemacht??
      Gibt es dort viele Angelplätze vom Ufer aus oder darf man nur vom Boot aus angeln?
      Wie sieht es dort mit dem Nachtfischen aus ist dies gestattet?

      Danke im Vorraus!
      Markus :-__


      Hier was zum nachlesen.

      weissensee-kaernten.at/?p=49

      weissensee.com/de/der-see/fischen
    • Re: Weissensee

      Hallo,

      ich war vor einigen Jahren schon mal mit PippoSBG dort angeln. Der See ist wunderschön und riesen groß! Nachtfischen ist kein Problem jedoch solltest du anfüttern ansonsten hast du eher keine Chance. Da der See ja auch sehr Tief ist ist auch das Schleppen nicht einfach. Der See ist auch super sauber und man kann bis ca. 10m in die tiefe schaun, was auch das Fischen ein bisschen schwierieger macht. Es ist aber auf jeden Fall einen Ausflug wert viel ruhe und auch nette Gasthäuser in der gegend.

      Viel Spass und ein kräftiges Petri
      Es ist nicht Wichtig viele Fische zu fangen, es muss nur der Größte sein.
    • Re: Weissensee

      "Markus" wrote:

      Hallo, wir planen im Sommer einen längeren Angelausflug am Weissensee.
      War jemand von euch schonmal dort und hat Erahrungen gemacht??
      Gibt es dort viele Angelplätze vom Ufer aus oder darf man nur vom Boot aus angeln?
      Wie sieht es dort mit dem Nachtfischen aus ist dies gestattet?

      Danke im Vorraus!
      Markus :-__


      Hallo Namensvetter,
      wir waren schon oft am Weißensee und fahren auch im Sommer wieder dort hin.
      Wann fahrt Ihr denn?
      Auf welche Fische wird den geangelt?

      Beim Renkenfischen kann ich Dir einige Tipp's geben.

      Petri
      Markus
      Lieber Nymphen binden, als Würmer suchen.....
    • Re: Weissensee

      Hallo,
      Ich war mit mehreren Bekannten einige Jahre hintereinander am Weissensee. Jedoch nie zur goldenen Forelle, sondern immer die Woche darauf, wenn Neumond war.
      Es gibt einige sehr gute Angelplätze die ich dir auf der Karte eingezeichnet habe:

      A: Steg (Schiffsanlegesteg) vor dem ehemaligen Hotel Neusacherhof - hier vor allem in den Mor-gen/Abendstunden für Karpfen und Rotaugen ein sehr guter Platz. Beim Fischen mit Mais konnten einige schöne Karpfen und vor allem große Rotfedern (37 - 42 cm!!!!) gefangen werden. Foto von diesen großen Rotfedern kann ich dir raussuchen damit du es glaubst.

      B: Oberhalb der Brücke von Techendorf, im kleineren Teil des See´s ist auf Grund der geringeren Tiefe auch das Wasser wärmer und hier vor allem auf Karpfen und eher selten auf Schleie zu fischen.

      C: Mein Lieblingsplatz ziemlich gegenüber vom Neusachersteg. Vor der Bucht gibt es einen kleinen, direkten Zugang zum Wasser, der Platz für einen Angler mit 2 Ruten bietet. Im flachen Uferbereich vor der stark abfallenden Wasserkante wurde angefüttert und die Köder ausgelegt.

      D: hier gab es bei unserem letzten Besuch noch eine Holzplattform nahe beim Ufer, die nur vom Boot aus erreichbar war. Dort haben wir ebenfalls vor der Uferkante angefüttert und ausgelegt.

      E: nicht eingezeichnet ist der Ronacherfelsen. Hier gibt es zahlreiche kapitale Karpfen aber auch Hechte. Vom Ufer nicht zu befischen, höchstens mit dem Boot. Aber sehr schwer zu befischen, da sehr viel Holz im Wasser und die Fische sehr gute Fluchtmöglichkeiten haben. Erfolgreich waren hier einige mit Schwimmbrot an der straffen Schnur. Aber die wirklich großen bekamen wir nicht an den Haken, dafür war der Materialverbrauch sehr hoch. Aber der Anblick der vielen Karpfen vom Ufer aus zahlt sich aus.

      Zum Fischen auf Reinanken sind wir immer von Neusach aus beginnend Richtung Ronacherfelsen gefahren. Wir haben die Gegend sehr aktiv befischt, wobei am meisten gefangen wurde am frühen Morgen/Vormittag und abends wenn´s nach dem Abendessen um 17-18:00 Uhr wieder auf den See hinausging.

      Seeforellen wurden nicht explizit beangelt, waren nur einige als Beifang beim Hechtfischen dabei. Einmal auch eine beim Auswerfen beim Karpfenangeln auf Maiskugel.

      Einige haben auch auf Hecht geschleppt, nur war die Ausbeute sehr, sehr dürftig. Kleinere Hechte gab’s als Beifang beim Reinankenfischen auf der Hegene, wobei diese selten größer als 50cm waren.

      Zum Anfüttern auf Karpfen noch ein Tipp: Wir haben meist einen Maisteig (zerstampfter, gekochter Meis, etwas Milchpulver,..) genommen und auch manchmal mit Zutaten verfeinert. Gut zum Anfüttern waren auch gepresste Kürbiskernplatten.

      Beim Anfüttern musst du aufpassen, dass es sehr unauffällig passiert. Auch wenn du es nicht bemerkst, es gibt sehr viele Neider, die mit dem Fernglas alles beobachten und am nächsten Morgen sitzen diese auf deinem Platz und freuen sich über dein anfüttern!! Ist uns beim ersten Besuch einige Male so ergangen, aber man lernt ja dazu!

      Wenn du noch mehr Infos brauchst, einfach melden.
      Images
      • Weissensee-1.jpg

        62.42 kB, 400×205, viewed 2,127 times
    • Re: Weissensee

      Der Schwerpunkt am Weissensee liegt sicher auf Renken! Es gibt da einige Einheimische Profis mit super ausgerüsteten kleinen Booten die in etwar im Bereich Neusach bis Ronachfelsen angeln.

      Ich habe einige Hechte vom Ufer aus gefangen - mit Blech, an sonst hatte ich eine eher schwache Woche wenn ich ehrlich bin - aber die Unterkunft war sehr gut!

      tiscover.com/at/xlayout/portal…tId,ACC270968at/home.html

      Boote hat man dort kostenlos erhalten - die ganze Sache mit der Angelkarte wurde auch von den Betreibern erledigt!

      Es gibt weiter einen Berufsfischer bei dem man auch geräucherte Fische und ähnliches kaufen kann - und der auch recht gute Tipps geben kann!

      mfg
      Gib einem Hungernden einen Fisch, und er wird einmal satt, lehre ihn Fischen, und er wird nie wieder hungern.
      Chinesisches Sprichwort

      [url]http://almangler.npage.de/[/url]
    • Re: Weissensee

      pwerner hat eigentlich eh schon alles gesagt außer das mit dem Mais füttern würde ich lassen, da man sonst die ganzen Rotfedern und Schleien am Platz hat. Besser wärs nur Kürbiskernplatten,Boilies und Peletts.

      Aber der Renken- und Hechtbestand ist drastisch zurück gegangen in den letzten Jahren. Große Hechte findet man meist beim Ronacherfels, sonst kannst es nur mit Schleppen versuchen (!entlang der Scharkante!)
      Die kleineren Hechte stehen tagsüber oft im Schilf, wenn man die Schilfkanten mit dem Popper abfischt bekommt man oft ziemlich heftige Attacken.
      Ein älterer Angler aus Krems der seit über 35 Jahren jedes Jahr zum Weissensee fährt hat mir erzählt, dass man am Ostufer gute Chancen auf viele Renken hat.
      Meine Tagesausbeute bei den Renken beschränkte sich im Neusacherbecken meist nur auf 2 Stück bis max.40cm. :-_

      Der Weissensee ist sicher nicht der fischreichste See in Kärnten doch wohl einer der Schönsten!

      LG Florian
    • Re: Weissensee

      Am Weissensee würden mich durchaus Karpfen sehr interessieren. Auch Hecht wär interessant. Wobei ich noch nicht weiß ob wir vom Ufer aus oder vom Boot aus angeln werden. Jedoch kann ich mir mehr vorstellen vom Ufer aus zu Angeln. Wenn es dort gut auf Renken geht, kann ich mir allerdings auch vorstellen, auf diese zu angeln. Auf jeden Fall werde ich es auf Karpfen versuchen. Voraussichtlich werden wir im Juli an den See fahren, da dort auch gute Chancen auf Karpfen sind!?

      Danke für eure Zahlreichen Antworten!!
      Markus
    • Re: Weissensee

      Ja die Chancen auf Karpfen stehen dort gut sofern du paar Tage reichich anfütterst.
      Im Gatschacher Becken wirst du die meisten fangen, dort hast du auch gute Chancen auf Amur. Dort von Gatschach-Techendorf ist der Grund ziemlich verkrautet also such dir einfach Frasslöcher, solltest du keine finden hau einfach paar Kürbiskernplatten rein innerhalb 2Tage hast du einen krautfreien Platz :mrgreen: Was dort extremst gut geht sind fluo Pop ups auf einen Teppich von halbierten Boilies. (Squid & Octopus Pop ups von Dynamite Baits :-__ )
      In der Gegend von Techendorf solltest du dir einen Platz an der Scharkante anlegen. Direkt da wo der sandige Grund zum krautigen Grund übergeht. Aber du solltest min. 3 Tage ordentlich füttern und fischen am Besten nur in der Nacht so von 18:00-8:00Uhr. Den Tag kannst dann mit Hechtfischen oder Renkenzupfen verbringen :D

      Obwohl ich muss dazu sagen der Juni und Juli sind nicht gerade die besten Monate am Weissenee :???:

      LG Florian
    • Re: Weissensee

      "Angelsüchtiger" wrote:

      Ja die Chancen auf Karpfen stehen dort gut sofern du paar Tage reichich anfütterst.
      Im Gatschacher Becken wirst du die meisten fangen, dort hast du auch gute Chancen auf Amur. Dort von Gatschach-Techendorf ist der Grund ziemlich verkrautet also such dir einfach Frasslöcher, solltest du keine finden hau einfach paar Kürbiskernplatten rein innerhalb 2Tage hast du einen krautfreien Platz :mrgreen: Was dort extremst gut geht sind fluo Pop ups auf einen Teppich von halbierten Boilies. (Squid & Octopus Pop ups von Dynamite Baits :-__ )
      In der Gegend von Techendorf solltest du dir einen Platz an der Scharkante anlegen. Direkt da wo der sandige Grund zum krautigen Grund übergeht. Aber du solltest min. 3 Tage ordentlich füttern und fischen am Besten nur in der Nacht so von 18:00-8:00Uhr. Den Tag kannst dann mit Hechtfischen oder Renkenzupfen verbringen :D

      Obwohl ich muss dazu sagen der Juni und Juli sind nicht gerade die besten Monate am Weissenee :???:

      LG Florian


      Die fängigste Zeit ist eigentlich Mitte Mai bis Mitte Juni - auch nach Meinung einiger einheimischer Fischer. Da die goldene Forelle heuer von 30.05.3013 - 02.06.2013 (Fronleichnam) stattfindet, wäre die folgende Woch ganz gut. Bis auf Schleie und Zander ist auch dei Schonzeit vorbei.

      Heuer könnte auch ein späterer Termin Richtung Ende Juni ganz gut sein, da durch den langen und kalten Winter die Schneeschmelze dementsprechend später eintritt.
      Recht muss ich dir geben, dass die großen Karpfen selten unter Tag überlistet werden konnten.
      Warst du öfters dort, wenn ja wann und vorallem wo habt ihr übernachtet? ;)
    • Re: Weissensee

      Also ist Juli eigentlich schon ein bisschen spät?
      Wenn ich dort in der Nacht auf Karpfen gehen würde, gäbe es dort auch einen Angelplatz, wo man hinten ein Zelt aufbauen kann? Oder noch besser, plätze an die man mit dem Wohnmobil hinfahren kann? Das wäre toll :-__ :D
      Wie meinst du es mit Pop ups?? Nur Pop ups, oder andere Boillies auch mit aufs Haar? Wie lang soll das Vorfach sein? Würde es mir auch was bringen, dort mit Mais oder Daga anzufüttern? Oder gehen nur Boillies??

      Markus :)
    • Re: Weissensee

      Zelt aufstellen und Wohnmobil kannst dort leider vergessen! Vielleicht, dass es in Gatschach wo möglich ist aber ich denke nicht.
      Pop ups selbstverständlich nur als Hakenköder und rundherum um den Hakenköder verteilst halbierte Boilies (fischig-würzig geht gut), das Rig schaut ganz simple aus 18cm geflochtenes Material aber eher weiches Material und als Haken verwendest du nen Longshank Hook (diese greifen im Karpfenmaul besser) aber du kannst natürlich auch den Harpfenhaken deiner Wahl verwenden. Solltest du aber einen Longshank Hook verwenden dann bitte verwende noch ein Shrink Tube damit er auch wikrlich perfekt im Maul greift. Cirka 3cm vor dem Haken drück noch ein kleines Schrotblei rauf damit der Pop up dann schön sichtbar auf den Boilieteppich liegt. Im beigefügten Bild siehst du wie die Montage am Grund aussehen sollte :-__
      Aber du kannst deine Köder auch als Snowmans präsentieren also du ziehst ein Boilie und ein Pop up aufs Haar. (Siehe 2.Bild)
      ABER MACH DIE VORFÄCHER IMMER ETWAS LÄNGER!!!! Da der Grund dort sandig ist und die Bleie oft leicht einsinken. Also schwere Bleie kannst du bewusst weglassen.
      Wenn dir Schleien oder Monster-Rotfedern als Beifang nichts ausmachst kannst du auch Tagga und Mais füttern aber mehr als die Hälfte des Futters sollte trotzdem aus Boilies bestehen.

      Wünsch dir viel Erfolg am Weissensee!

      LG Florian
      Images
      • popup.jpg

        34.95 kB, 394×204, viewed 655 times
      • snowman.jpg

        43.52 kB, 320×211, viewed 567 times