Donau Landshaag

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Donau Landshaag

      Das Donaurevier in Landshaag reicht vom Strom-Km. 2156,9 (Kraftwerk Aschach) bis zum Strom-Km. 2163 am linken (mühlviertler) Ufer.
      Das Revier umfasst 2 kleine Häfen (Betriebshafen und Yachthafen), die heuer im Frühjahr neu ausgebaggert wurden, eine Buhne, sowie einen (sehr schlammigen und seichten Altarm, von dem die hintere Hälfte Schongebiet ist. Auch eine Donauinsel befindet sich im Revier.
      Die ganze Strecke ist großteils mit dem Auto erreichbar. Leider kann nicht mehr bis zur Staumauer gefischt werden. Ein Eisengitter versperrt den Weg. Auch der Yachthafen ist im hinteren teil nur Donauseitig begehbar und hier sehr verwachsen. Der Yachtclub lässt leider nur Mitglieder in sein Gelände. :cry: Es kommen alle gängigen Donaufische vor, besonders die Schwarzmundgrundel. :mrgreen: Im Ernst, es ist für jeden was dabei. Barsch, Hecht, schöne Zander, Wels, Barbe, Blaunase, Rotauge, Rotfeder, Karpfen, Brachsen, Zingel, Schied, Forelle...sogar die Allrutte.

      Das Revier ist ein Koppelrecht und wird m.W. von 4 Besitzern/Pächtern bewirtschaftet. Karten bekommt man direkt am Wasser beim Fischerwirt, beim Fischerhaus vor dem Wirt (angeschrieben) und bei den Gerätehändlern in Wels und Linz.
      Die Jahreskarte kostet € 30,- und die Tageskarte € 5,-
      Erlaubt sind 3 Ruten mit je 1 Haken, Befischung nur vom Ufer, Lagerfeuer erlaubt von 16. Oktober bis 14. April (wird aber auf eigene Gefahr geduldet. (Ich empfehle statt dessen Griller ;) ). Nachtfischen vom 1. Juni bis 31. März.

      VORSICHT! Beim Nachtfischen gibt es unterschiedliche Bestimmungen, da das Revier erstens ein Koppelrecht ist und da es ein zweites Revier gibt, welches sich mit dem Landshaager überschneidet! Das Weideterrecht! Dazu später.

      Zusätzlich gelten die gesetzlichen Schonzeiten und Mindestmaße, sowie das OÖ-Landesfischereigesetz.

      Gefischt wird meist auf Grund mit Naturködern. Die Strömung ist im Hauptstrom eher kräftig, schwere Bleie sind angesagt. Es gibt durch die Häfen auch schöne Strömungskanten. Der Altarm und die Häfen bieten ruhiges Wasser mit leichter, wechselnder Strömung.
      Durch die Blockwurfstein-Ufer ist das Revier mancherorts eine wahre Hängerfalle, besonders an der Fließstrecke.

      Das Revier ist zwar nicht DAS Topgewässer, doch immer für eine Überraschung gut und Preislich sowieso ein Hammer. :-__

      Zum Weideterrecht:
      Heuer habe ich zum ersten mal das Weideterrecht, da es bei der Jahreskarte vom Pichlingersee dabei ist und habe ansonsten kaum Erfahrung damit.
      Das Weideterrecht umfasst das gesamte Landshaager recht, geht jedoch weiter bis zum Stromkilometer 2153,5 und hat noch den Pesenbachvorfluter dabei. Der Vorfluter ist ein künstliches Entlastungsgerinne, welches als Hochwasserschutz für die Anwohner der Donau Feldkirchen gegraben wurde. Gefischt habe ich darin noch nicht, es ist normalerweise auch sehr seicht und schlecht zugängig.
      Fische habe ich auch noch kaum dort gesehen.
      In meiner Karte vom Weideterrecht steht übrigens nix von einem Nachtfischverbot.
      Soweit ich weiß, sind die Kartenpreise gegenüber dem Landshaagerrecht geringfügig höher.

      Wenn ihr mal in der Gegend seit, meldet euch einfach. Würde mich freuen mal gemeinsam fischen zu gehen.

      Gruß, Willi

      Anbei noch ein paar Bilder.
      Images
      • Landshaag Yachthafen (1).JPG

        142.29 kB, 640×480, viewed 769 times
      • Landshaag Yachthafen.JPG

        130.53 kB, 640×480, viewed 735 times
      • Landshaag Mai 2012 (2).jpg

        121.41 kB, 640×480, viewed 605 times
      • Landshaag Mai 2012 (1).jpg

        105.33 kB, 640×480, viewed 726 times
      • Landshaag 8 09 (5).JPG

        80.82 kB, 640×480, viewed 738 times
      • Landshaag 8 09 (4).JPG

        113.36 kB, 640×480, viewed 610 times
      • Landshaag 01 2011 (1).JPG

        131.56 kB, 640×480, viewed 592 times
      • Altarm Landshaag.jpg

        133.62 kB, 640×480, viewed 621 times
      Ja genau, DER Willi!
      AD
    • Re: Donau Landshaag

      ...sogar die Allrutte.


      Hast gestern dem Baumgartner zu lange zugeschaut? :lol:

      Danke Willi für die Auskunft.
      Es sollte also einem gemeinsamen Ansitz nichts im Wege stehen. Ich verlass mich da jetzt ganz auf deine Erfahung, wenn wir losschlagen. Rein gefühlsmäßig ist es doch noch zu warm.

      Ich freu mich schon, war schon 10 Jahre nicht mehr in Landshaag fischen. :-(z)

      Schöne Grüße aus Kremsmünster
      Manuel
      Born to fish - Forced to work
    • Re: Donau Landshaag

      "ukelei" wrote:

      PS: Kann es sein, dass die Daten auf anglerinfo.at nicht stimmen?

      Guckst du: oberoesterreich.anglerinfo.at/html/uu_donau_landshaag.html


      Letzte Aktualisierung 09.02.2008 und leider steht nicht dabei, von welchem der Koppelrechtbesitzer die Info´s stammen.

      Wie schon geschrieben, in meiner Karte steht gar nix von Nachtfischverbot.

      Ach ja, Aalrutte soll es heißen, nur fang ich so selten eine, dass ich gar nicht mehr weiß, wie man sie schreibt. :mrgreen:
      Ja genau, DER Willi!
    • Re: Donau Landshaag

      "Willi" wrote:

      Neue Preise 2013 für die Donau Landshaag:

      Tageskarte: € 7,-
      Wochenkarte: € 14,-
      Monatskarte: € 20,-
      Jahreskarte: € 40,-

      Gruß, Willi



      Ich glaube da bekommt man auch noch Geld wenn man hingeht ins fischen :D Diese Preise sind in Salzburg unbekannt. Zahl heute meine Jahreskarte für die Obere Salzach ein - 395 Euro :mad:
    • Re: Donau Landshaag

      Servus Dominik!

      Das letzte Bild zeigt den Altarm, bei der Grenze zum Schongebiet. Brachsen sind hier jede Menge drin. Wenn du im Mai herkommst, kannst du ihnen hier beim Laichen zuschauen. Ansonsten fängt man Brachsen auch in den beiden Häfen, besonders im Yachthafen.
      Barben fängt man eher im Hauptstrom. Eine gute Stelle ist die Stiege beim Kraftwerk.

      LG, Willi
      Ja genau, DER Willi!
    • Re: Donau Landshaag

      "perrito" wrote:

      "Willi" wrote:

      Das letzte Bild zeigt den Altarm, bei der Grenze zum Schongebiet

      wie weisst man, was scongebiet it's und was nicht?

      und ist man mit einer fischerkarte berechtigt, die straße entlang des hafens befahren?


      Servus!

      Wäre nett, wenn du dich erstmal vorstellen würdest! ;)

      Auf der kleinen, Blau-weißen Tafel steht "Schongebiet" drauf. Leider kann man es kaum mehr lesen. Der Hintere Teil des Altarmes ist ab dieser Tafel Schongebiet, Richtung Donaustrom ist das Fischen erlaubt.

      Nein, grundsätzlich ist eine Fischerkarte kein Freifahrtsschein. Es wird aber geduldet, dass die Fischer die Straße bis zum Schranken benutzen (solange sie sich ordentlich benehmen)

      Gruß, Willi
      Ja genau, DER Willi!