Zurück vom Urlaub mit einem kleinen Bericht aus Kroatien

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Zurück vom Urlaub mit einem kleinen Bericht aus Kroatien

      So ich bin wieder zrück aus dem Urlaub, zwar schon seit 1 Woche aber es ist sich einfach nicht früher ausgegangen das ich einen kleinen Bericht darüber schreibe.

      Wir kamen also am SA den 18.8. nach über 9 Stunden Reisezeit (inkl. Stau) in unserem Urlaubsort auf KrK an. Diesen Tag brauchten wir mal um uns zurecht zu finden und die Ferienwohnung zu beziehen, bzw. noch ein wenig im Meer abzukühlen, an fischen dachte ich da noch nicht.

      Am nächsten Tag holte ich mir dann bei der Touristen Info den Fischereischein für 1 Woche (300 Kuna = ca. 40 Eur) was ich eigentlich für ziehmlich überteuert halte. A Nächsten Morgen bin ich dann um kurz vor 6 Uhr schon am Meer gewesen und hab mit meiner neuen Penn Combo und ein paar Kunstködern mein Glück versucht. Leider aber erfolglos und so bin ich dann um 8.00 Uhr zurück zu meinen Mädels ins Frühstücken.
      Um mir ein Bild von der Unterwasserwelt zu machen hab ich mir dann am Strand die Flossen angeschnallt, Taucherbrille aufgesetzt und bin mal etwas der Küste entlang geschnorchelt.

      Ich war überascht doch noch ein so reiches FIschaufkommen in Ufernähe vorzufinden mit teilweise sogar zeihmlichhen Prachtexemplaren. Ich endeckt verschiedene Zahnbrasse teilweise bis über 50 cm Meeräschen Schwärem von über 100 Tieren und einmal schwamm ich durch einen Hornhechtschwarm mit geschätzen 500 Fischen, wahnsinn.

      Natürichwollte ich nun einige dieser Fische fangen und besogte mir dafür am Abend im Supermarkt gefrohrene Tintenfische. Nächsten mOrgen war ich wieder vor 6 Uhr am Meer, ich fing zwar nicht schlecht sicher 20 Fische bis um 8 Uhr aber leider nur kleine bis so ca. 15 cm. Am Nachmittag versuchte ich es wieder aber größer wurden sie auch diesmal wieder nicht. Meeräschen befischte ich auch mit der Fliegenrute auf Sicht, aber die ignorierten mich vollständig.

      Das Ging nun 2 Tage so dahin und ich fragte mich schon was ich falsch machte, am Köder konnte es nicht leigen, denn sobald er im Wasser war dauerte es keine 5 Sekunden und ich spührte die Zupfer an der Rute. Ab und zu ging ich am Nachmittag mit meiner Tochter und ihrer Freundin zum angeln da war es zwar egal wie groß die Fische waren hauptsache wir fingen was aber es leis mir doch keine Ruhe das ich immer nur den Kindergarten an der Angel hatte.
      So beschloss ich etwas anderes zu machen, ich wickelte 25 m Schnur um einen kleinen Stock schlaufte ein Vorfach ein, ein Blei mit 25 g noch dazu und schnappte mir wieder mein Schnorschelzeug und ein paar Tintenfischstücke und suchte aktiv nach den Fischen. Sobald ich einige größere Exemplare fand, lies ich den Köder runter und bleib ruhig an der Wasseroberfläche, befor es aber ein Großer schafte nur in die Nähe des Köders zu kommen ,waren schon 100 kleine Fische dort und zerrissen die Tintenfischstücke in lauter kleine Fetzen.

      Das ging nun so lange bis ich keine Köder mehr hatte und es wurde mir kalr das ch in Ufernähe vermutlich nieeinen Größeren Fischen fangen werde. Ich fand mich also damit ab weil Boot hatte ich leider keines zur Verfügung. Ich oder besser wir fingen die restliche Woche noch jede Menge Fische auch wenn sie nicht recht groß waren.

      Zusammenfassen kann ich sagen es war ein schöne Fischerei und man fängt auch was, nur vom Ufer aus eben leider nur klein Fische.
      Spinnfischen vom Ufer ist eher weniger erfolgversprechend, der Top Köder war der Tintenfisch.
      Wenn ich wieder mal nach Kroatien fahre werde ich mir auf jeden Fall ein Boot organisieren, um den Größeren Fischen nachzustellen.

      Ich kann aber jedem empfeheln der mal runter fährt, packt euch eine Angel ein, spaß macht es alle mal!

      mfG

      Andreas
      Images
      • P1000418 (Custom).JPG

        31.52 kB, 400×300, viewed 1,280 times
      • P1000416 (Custom).JPG

        33.41 kB, 400×300, viewed 1,213 times
      • P1000412 (Custom).JPG

        35.6 kB, 400×300, viewed 1,240 times
      • P1000408 (Custom).JPG

        39.91 kB, 400×300, viewed 1,226 times
      AD
    • Re: Zurück vom Urlaub mit einem kleinen Bericht aus Kroatien

      Servus Andy !

      Ich weiß es aus Rovinj, da waren die größten Fische von Ufer aus auch nur 25 cm. Die Einheimischen nehmen sich aber diese Kleinstfische alle mit was ich gesehen hab. Bin mit einem Deutschen mal ins Gespräch gekommen und der sagte mir auch das unbedingt ein Boot von nöten sei um an größere Fische zu gelangen. Er hat vom Boot aus immer sehr gut gefangen. Nur Boote sind teuer und für ein Motorboot braucht man ein Patent. :(
    • Re: Zurück vom Urlaub mit einem kleinen Bericht aus Kroatien

      Hallo Andi,

      Willkommen zurück aus dem Urlaub.
      Danke für diesen schönen Bericht!

      Er spiegelt ungefähr das wieder das auch ich erlebt habe, bzw. das was viele Touristen
      erleben.
      War ja in Zadar, Diklo. Dort wollte auch ich mir einen Touristenschein besorgen. Darum gleich am ersten Tag bei dem Typen der Reiseagentur gefragt, Fehlanzeige, keine Infos!
      Darum hab ich dann leider 4 Tage mal gar nicht mehr so ans Fischen gedacht.
      Bis ich dann gesehen habe das es auch ein Tourismusbüro gibt. Aber die konnte mir da nicht mal im geringsten weiterhelfen. :-_

      Naja, gut. Was tun? Nachdem mir aber das schnorcheln auch zu langweilig wurde, weil keine Struktur im Wasser, also keine Felsen und keine großen Schwärme oder große Fische. Beschloss ich auch zu Fischen.
      Aber ich habs dann so wie du gemacht, einfach mit Schnur und Haken, sowie Taucherbrille und Schnorchel.
      Als Köder dienten Muscheln oder Fisch.

      Sobald du den Köder etwas von dir entfernt hast, sind die kleinen da un zupfen so lange daran bis sie den Köder herunten haben.
      In den 2 Tagen in denen ich es versucht habe, hab ich leider nur einen großen Barsch gesehen, dem hab ichs auch angeboten, aber leider war er zu vorsichtig.

      Folgende Fische habe ich gefangen:

      Meerjunker:

      Schriftbarsch:



      Nur kleine, aber es ist ganz interessant.

      Lg
      Images
      • fisch04.jpg

        168.37 kB, 600×450, viewed 1,250 times
      • fisch03.jpg

        151.48 kB, 600×450, viewed 1,255 times
      • fisch02.jpg

        162.35 kB, 600×450, viewed 1,341 times
      • fisch01.jpg

        87.11 kB, 600×450, viewed 1,232 times
    • Re: Zurück vom Urlaub mit einem kleinen Bericht aus Kroatien

      Servus Günther!

      Ja genau die kenn ich auch alle, Brassen, Drückerfische, Barsche und Grundeln, die hatte ich zur genüge am Haken. Schön sind sie ja, keine Frage.

      Und wie der Peter geschrieben hat die einheimischen nehmen zumindest die Brassen in der Größe echt mit, find ich echt nicht OK.



      lg

      Andi
    • Re: Zurück vom Urlaub mit einem kleinen Bericht aus Kroatien

      Jepp, das stimmt.

      Am Abreisetag war in Diklo ein Cup, dort haben sich vormittags die Jungangler der Region gemessen.
      Natürlich wollte ich mir das nicht entgehen lassen, denn vielleicht ist ja da mal ein großer Fisch dabei.

      Naja, ich hab dann sicher 1 1/2 Stunden zugesehen. Es wurde gut gefangen, aber nichts großes.
      Die Fische wurden anschließend in Wasserkübeln gehältert, kann sein das die sogar wieder zurück gingen.





      Naja, auf jedenfall. Fische fängt man, aber große bzw. richtige Fische :D sind ohne Boot eher schwer zu bekommen.
      Denn die Großen sind gerade in der Uferregion und ohne Verstecke sehr vorsichtig, das hab ich bei meinen Tauchgängen gemerkt, die sind meist gleich weg.

      lg
      Images
      • diklo_cup3.jpg

        133.71 kB, 600×450, viewed 1,281 times
      • diklo_cup2.jpg

        103.63 kB, 600×450, viewed 1,186 times
      • diklo_cup.jpg

        97.57 kB, 600×450, viewed 1,175 times
    • Re: Zurück vom Urlaub mit einem kleinen Bericht aus Kroatien

      Hallo Andi!

      Danke für diesen tollen Bericht und die herrlichen Bilder dazu.
      Leider hat es wie eigentlich bei den meisten Versuchen dort
      nicht mit größeren Fischen geklappt. Aber du hast wenigstens gefangen und
      dabei Spaß gehabt. Genau so sollte es ja im Urlaub auch sein.
      Den Kindern hat es offensichtlich auch recht viel Spaß gemacht dabei zu sein.
      Auch mir ist es dort vom Ufer aus nie anders ergangen.
      Beim letzten Kroatien Urlaub (Segelturn) hab ich komplett auf Kleinzeugfischen
      verzichtet und nur wirklich schweres Zeug zeitweise hinterher geschleppt.
      Leider keinen einzigen Fisch die ganze Woche. dafür hab ich täglich von meinen Freunden
      das Fett abgekriegt.
      Obwohl ich denen von Anfang an erklärt hatte, das ich mit diesem Gerät vermutlich keinen
      einzigen Fisch landen werde, haben sie mich täglich dafür gefoltert :( :( :(
      Aber ich glaub die hatten tatsächlich wirklich alle Angs vor den ev. Fang eines großen Fisches
      von denen es ja doch auch welche gibt. Ein Blauflossen Thun oder ein Hai können dort ja schon
      mal passieren. Wollte aber leider nicht sein.

      da uns Günther hier auch gleich tolle Fisch Bilder von ihm hier gezeigt hat, möchte ich es aber
      auch nicht verabsäumen in diesem Zusammenhang auf einen dort recht häufig vorkommenden
      Gift- Fisch hinzuweisen.
      Dem Petermännchen.
      Es kommt sehr häufig in Küstennähe also auch Ufernähe vor. Sein erster Stachel an der Rückenflosse,
      sowie die Enden der Kiemendeckel tragen Gift, welches zwar normal nicht tötlich ist, aber mit langen
      argen Schmerzen zu rechnen ist.
      Ich weise auf diesen Gift- Fisch hin weil ich ihn selbst dort schon recht oft beim Tauchen gesehen habe
      und er der von Günter gezeigten Grundl recht ähnlich ist.
      Hier der Link dazu:
      gizbonn.de/?id=861
      de.wikipedia.org/wiki/Peterm%C3%A4nnchen


      LG/Herbert
      Werte Freunde!
      Bitte verzeiht mir meine bescheidene Rechtschreibung,
      aber ich ging halt selbst als Kind schon viel lieber
      Angeln als zu Schule.

      fliegenwachler.jimdo.com
    • Re: Zurück vom Urlaub mit einem kleinen Bericht aus Kroatien

      Servus Andi!
      Willkommen zurück und danke für den schönen Bericht. :-__
      In meiner Kindheit war ich öfter mal in Kroatien und hab auch ganz gut vom Ufer aus gefangen. Letztes Jahr in Porec wollten oft nicht mal die Kleinen und heuer in Novigrad hab ich es erst gar nicht versucht.
      Wie du schon meintest, ohne Boot kann man es vielerorts vergessen, leider.

      Gruß, Willi
      Ja genau, DER Willi!
    • Re: Zurück vom Urlaub mit einem kleinen Bericht aus Kroatien

      Schöner Bericht Andreas, leider hat es nicht mit den Großen geklappt!

      Es bewahrheitet sich aber jedes Jahr -> Kunstköder sind in Kroatien vom Ufer aus einfach
      unnötig, da hätte man bessere Chancen wenn man eine Banane reinhällt und hat wenigstens
      eine kühle Frucht nachher zum essen! :)
      Angle, kleiner Wurm!