Autobahnsee, Salzburg, Wals-Siezenheim

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

  • Re: Autobahnsee, Salzburg, Wals-Siezenheim

    An den Hsv Wals

    Sektion Sportfischen

    5071 Wals Postfach

    Tel 0502018020170 Oberst Eckstein
    AD
  • Re: Autobahnsee, Salzburg, Wals-Siezenheim

    War gestern kurz am Autobahnsee, und musste feststellen das endlich die vielen Seerosen abgemäht wurden. Ist zwar wieder nur oberflächlich, denn ganz unten erwischen kann man sie nicht. In ein paar Tagen wenn sich die Fische durch diese " Störaktion" wieder beruhigt haben, denke ich kann man wieder ordentlich den Fischen nachstellen.( ohne massenhaft Zubehör durch Hänger zu verlieren).lg.Georg :-__
    Da ist doch ein Haken dran? Petri Heil!
  • Re: Autobahnsee, Salzburg, Wals-Siezenheim

    Der Autobahnsee hat heuer einen Rekordtiefstand beim Wasser und auch einen Rekord beim Seerosenbewuchs, Jetz sind die Seerosen sogar schon im Bad hinten am Wald entlang. Im vorderen Teil ist nur mehr der schmale Streifen am Nordufer befischbar :-_ Das ist keine Fischerei mehr dort. Jeder etwas größere Fisch geht da verloren.

    Lg. Peter
  • Re: Autobahnsee, Salzburg, Wals-Siezenheim

    "Oberesalzach" wrote:

    Der Autobahnsee hat heuer einen Rekordtiefstand beim Wasser und auch einen Rekord beim Seerosenbewuchs, Jetz sind die Seerosen sogar schon im Bad hinten am Wald entlang. Im vorderen Teil ist nur mehr der schmale Streifen am Nordufer befischbar :-_ Das ist keine Fischerei mehr dort. Jeder etwas größere Fisch geht da verloren.

    Lg. Peter

    Oha :o
    also bei mir ist der Wasserstand normal.

    LG Florian
  • Re: Autobahnsee, Salzburg, Wals-Siezenheim

    "Bachangler" wrote:

    Schade um das schöne Gewässer.
    Die Seerosen bieten den Fischen zwar Unterstand und Nahrung aber das die da so Überhand nehmen :shock:
    Trotzdem werde ich heuer sicher mal dort fischen gehen.


    Ich hab de Teich letzte Woche gesehen - das hat mir gereicht. So schnell werde ich da die Angel nicht mehr reinhängen.
  • Re: Autobahnsee, Salzburg, Wals-Siezenheim

    Die Seerosen stehen unter Naturschutz. Wo sie selten sind, dienen sie z.B. Schleien als überlebenswichtiger Unterstand :-//. Wenn sie zu wuchern beginnen, sind sie eine Plage (Vermoorung des Untergrunds, weil die großen Blätter keine Sonne durchlassen :cry:) - sie stehen aber auch dann noch immer unter Naturschutz :-oo .

    In den vor ca. 65 Jahren ausgehobenen Kiesgruben ("Reichsautobahn" ...) beginnt die Natur allmählich wieder mit der Verlandung (Hochmoorpflanzen, Seerosen, Wasserlilien etc.)

    Auch der Autobahnsee ist davon betroffen. Die Gemeinden Salzburg und Wals/Siezenheim, die auf dem Fischereisektor eng zusammen arbeiten, setzen ein Mähboot (und unzählige Arbeitsstunden der ehrenamtlichen Mitarbeiter der PPS und des HSV) ein, um diese Verlandungstendenzen aufzuhalten. Trockene Sommer und Niederwasserphasen erschweren diese Aufgabe erheblich. Ohne das Engagement der Fischer könnten Gewässer wie der Autobahnsee oder der Karlsbader Weiher längst nicht mehr befischt werden.

    LG
    Pfenninger
  • Re: Autobahnsee, Salzburg, Wals-Siezenheim

    Kann mich noch an Zeiten am Autobahnsee erinnern, wo nur im vordersten Teil des Sees Seerosen wuchsen. Aber jetzt haben sie sich schon auf den ganzen See ausgeweitet. für die Fische sicher nicht schlecht. Aber, des einen Freud-des anderen Leid! 8-) lg.Georg
    Da ist doch ein Haken dran? Petri Heil!
  • Re: Autobahnsee, Salzburg, Wals-Siezenheim

    Naja, wenn alles voll ist kanns für die Fische auch nicht mehr so gut sein.
    Wenn der Untergrund ohne Sonne auskommen muss, vermoort er, wie Pfenninger schon richtig sagte. Für die Fische ist das auf Dauer sicher auch nicht das Beste oder?

    Du musst halt dort schon fast auf jede Fischart Waller-Tackle verwenden, damit du da irgendwelche Chancen hast.
  • Re: Autobahnsee, Salzburg, Wals-Siezenheim

    "Pfenninger" wrote:

    Die Seerosen stehen unter Naturschutz. Wo sie selten sind, dienen sie z.B. Schleien als überlebenswichtiger Unterstand :-//. Wenn sie zu wuchern beginnen, sind sie eine Plage (Vermoorung des Untergrunds, weil die großen Blätter keine Sonne durchlassen :cry:) - sie stehen aber auch dann noch immer unter Naturschutz :-oo .

    In den vor ca. 65 Jahren ausgehobenen Kiesgruben ("Reichsautobahn" ...) beginnt die Natur allmählich wieder mit der Verlandung (Hochmoorpflanzen, Seerosen, Wasserlilien etc.)

    Auch der Autobahnsee ist davon betroffen. Die Gemeinden Salzburg und Wals/Siezenheim, die auf dem Fischereisektor eng zusammen arbeiten, setzen ein Mähboot (und unzählige Arbeitsstunden der ehrenamtlichen Mitarbeiter der PPS und des HSV) ein, um diese Verlandungstendenzen aufzuhalten. Trockene Sommer und Niederwasserphasen erschweren diese Aufgabe erheblich. Ohne das Engagement der Fischer könnten Gewässer wie der Autobahnsee oder der Karlsbader Weiher längst nicht mehr befischt werden.

    LG
    Pfenninger


    Die See oder auch Teichrosen ( weiß nicht genau welche es sind ) sind ein hausgemachtes Problem des HSV. Sie worden vor ca. 15 Jahren im Schongebit des Autobahnsees gepflanzt um den Fischen was gutes zu tun und dann haben sie sich über den ganzen See ausgebreitet. Nun wird man die Geister die man rief nicht mehr los ( wie beim Zauberlehrling )

    Lg. Peter
  • Re: Autobahnsee, Salzburg, Wals-Siezenheim

    Die Zeit ungeklärter Pachtverhältnisse hinderte den HSV am Autobahnsee einige Zeit an der Wahrnehmung wichtiger Bewirtschaftungsaufgaben.
    Jetzt müssen sie (ohne eigenes Verschulden) etliche Jahre hereinarbeiten. Mit der großen Zahl engagierter Mitarbeiter und den erstklassigen Vernetzungen des Vereins schafft der HSV das aber sicher.

    LG
    Pfenninger
  • Re: Autobahnsee, Salzburg, Wals-Siezenheim

    "Pfenninger" wrote:

    Die Zeit ungeklärter Pachtverhältnisse hinderte den HSV am Autobahnsee einige Zeit an der Wahrnehmung wichtiger Bewirtschaftungsaufgaben.
    Jetzt müssen sie (ohne eigenes Verschulden) etliche Jahre hereinarbeiten. Mit der großen Zahl engagierter Mitarbeiter und den erstklassigen Vernetzungen des Vereins schafft der HSV das aber sicher.

    LG
    Pfenninger


    Man kann nur hoffen für das schöne Gewässer das es wieder in dem Zustand zurückkehrt wie es einmal war. Im Sommer wo der Teichrosenwuchs am schlimmsten ist, speht man da fast keine Angler mehr. Da verliert der Verein wichtige Einnahmen.
    So wie unten auf dem Bild hat es vor 2 Jahren ausgesehen - jetzt ist es noch viel schlimmer.

    Lg. Peter
    Images
    • autobahnsee_024_400_300.jpg

      30.96 kB, 400×300, viewed 58 times
  • Re: Autobahnsee, Salzburg, Wals-Siezenheim

    Auf deinem Bild war es noch nicht so schlimm finde ich. Es macht die ganze Anglerei schon interessanter.
    Werd im Sommer sicher das ein oder andere mal zum Nachtfischen hinfahren. Mir kostet das ganze ja auch weniger da ich beim Verein bin, da kann ich mir mehr Materialschlacht leisten. :D

    Werd mir eine 70er Schlagschnurr zulegen und es mal versuchen, hat meistens ganz gut geklappt.