Bindestammtische mit Walter Reisinger

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Bindestammtische mit Walter Reisinger

      Halle Freunde der selbstgebundenen Fliegen.

      Endlich nach einen Jahr Pause ist es wieder soweit.
      Walter Reisinger, einer der bekanntesten Fliegenbinder Österreichs und
      Autor des Werkes "Entomologie für Fliegenfischer", hat sich auf zahlreiches
      Bitten hin wieder bereit erklärt Bindestammtische abzuhalten.
      Gebunden wird in den Geschäftsräumen von Erhard Loidl in Sterermühl.
      Beginn ist immer um 1800 Uhr.
      Termine sind:
      24. und 31. Oktober
      7./ 14./ 21./ 28. November
      5./ 12./ 19. Dezember

      Termine für 2014 werden noch rechtzeitig bekannt gegeben.

      Ich werde natürlich versuchen wieder bei allen Terminen dabei zu sein.


      LG/Herbert
      Werte Freunde!
      Bitte verzeiht mir meine bescheidene Rechtschreibung,
      aber ich ging halt selbst als Kind schon viel lieber
      Angeln als zu Schule.

      fliegenwachler.jimdo.com
      AD
    • Re: Bindestammtische mit Walter Reisinger

      Hallo Freunde!

      Endlich war es wieder soweit.
      Nach dem es 2012 keinen Bindestammtisch mit Walter gegeben hatte,
      wurde am 24.10.2013 wieder gemeinsam gebunden.
      Wer Walter Reisinger kennt kann nachvollziehen wie unglaublich Toll
      es jedesmal wieder ist.
      Vieles an Wissen wird da weiter gegeben und das nicht nur Binde- Technisch,
      sondern ebenso von Seiten der Insektenkunde.
      Gleich mal vorne hinweg, sozusagen als News für Insider.
      Demnächst (vermutlich Frühling 2014) wird wieder ein neues Buch von
      Walter Reisinger und Ernst Bauernfeind erscheinen.
      Ich werde mir selbstverständlich gleich eines der ersten Exemplare sichern und
      natürlich auch signieren lassen.
      Für mich war es aber neben dem eigentlichen Fliegenbinden auch wieder sehr schön
      das Gespräch mit alten Bekannten und Freunden zu führen.
      Natürlich haben wir aber alle in erster Linie wieder recht fleißig gebunden.
      Hier nun die Muster von denen jedes sozusagen das Erstlingswerk darstellt und dadurch
      natürlich noch kleine Mängel aufweisen darf.
      Da jedes einzelne Muster auf unseren Gewässern sehr Erfolgreich ist, werde ich davon im Laufe
      der Saison ganze Serien davon in unterschiedlichen Variationen und Größen binden.
      Am nächsten Donnerstag wird wieder weiter gebunden.

      LG/Herbert
      Images
      • Red Tag.JPG

        127.61 kB, 590×480, viewed 1,161 times
      • Bayrisches Hexerl.JPG

        126.98 kB, 564×480, viewed 1,135 times
      • Black and Peacock Spider.JPG

        99.83 kB, 548×480, viewed 1,126 times
      • Black and Peacock Spider Variante.JPG

        105.37 kB, 577×480, viewed 1,132 times
      • Grey Palmer.JPG

        123.21 kB, 593×480, viewed 1,125 times
      • CDC Red Tag.JPG

        108.41 kB, 538×480, viewed 1,122 times
      Werte Freunde!
      Bitte verzeiht mir meine bescheidene Rechtschreibung,
      aber ich ging halt selbst als Kind schon viel lieber
      Angeln als zu Schule.

      fliegenwachler.jimdo.com
    • Re: Bindestammtische mit Walter Reisinger

      "Willi" wrote:

      Schöne Fliegen habt ihr da gebunden. :-__
      Sehe ich das richtig, dass für die Körper Pfau verwendet wurde?
      Was für Haken habt ihr verwendet. Die schauen sehr schwer und dickdrahtig aus, fast wie Karpfenhaken.

      LG, Willi

      Hi, Willi!

      Ja , da wurde Pfauengras verwendet.
      Die Haken täuschen durch die Macro- Aufnahmen ganz schön.
      Verwendet wurden Haken der Gr. 14- 16.
      Es sind jedoch keine feindrähtigen Haken sondern Nassfliegenhaken
      die aber durch die Bauweise der Fliege diese locker an der Oberfläche tragen.

      LG/Herbert
      Werte Freunde!
      Bitte verzeiht mir meine bescheidene Rechtschreibung,
      aber ich ging halt selbst als Kind schon viel lieber
      Angeln als zu Schule.

      fliegenwachler.jimdo.com
    • Re: Bindestammtische mit Walter Reisinger

      Hallo Herbert!
      Wie immer spitzenmäßig gebunden. :-__ :-__
      Die Red Tag mit CDC wird sicher auch noch in meiner Box landen.
      LG/Peter
      Petri
      Flyfisher1

      "Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen, werdet Ihr feststellen das man Geld nicht essen kann"
      Prophezeiung des kanadischen Stammes der Cree
    • Re: Bindestammtische mit Walter Reisinger

      "Fliegenwachler" wrote:

      "Willi" wrote:

      Schöne Fliegen habt ihr da gebunden. :-__
      Sehe ich das richtig, dass für die Körper Pfau verwendet wurde?
      Was für Haken habt ihr verwendet. Die schauen sehr schwer und dickdrahtig aus, fast wie Karpfenhaken.

      LG, Willi

      Hi, Willi!

      Ja , da wurde Pfauengras verwendet.
      Die Haken täuschen durch die Macro- Aufnahmen ganz schön.
      Verwendet wurden Haken der Gr. 14- 16.
      Es sind jedoch keine feindrähtigen Haken sondern Nassfliegenhaken
      die aber durch die Bauweise der Fliege diese locker an der Oberfläche tragen.

      LG/Herbert


      Die schauen wirklich viel größer aus.

      Die Fliegen auf Bild drei und vier sind aber eh Nassfliegen, oder?

      Gruß, Willi
      Ja genau, DER Willi!
    • Re: Bindestammtische mit Walter Reisinger

      Weist eh, mit der Namensgebung ist das immer so eine Sache. Der traue ich nicht ganz, denn im Hundekuchen ist ja auch kein Hund. :mrgreen:

      Fällt mir trotzdem schwer zu glauben, dass die beiden (Bild 3 und 4) Trockenfliegen sein sollen. Zumindest die auf Bild 3 schaut so auch, als wenn für die Körperrippung Kupferdraht verwendet wurde. :???:

      Aber wenn du es sagst, wird es schon stimmen. Wird schon mal passen dass du mir die Fliegen in natura zeigst wenn wir uns das nächste mal treffen. Beim Andi vielleicht. :)

      Gruß, Willi
      Ja genau, DER Willi!
    • Re: Bindestammtische mit Walter Reisinger

      Hallo Herbert!

      Wirklich schöne Fliegerl! Besonders die beiden Peacock Spider Varianten sind interessant! Sehr einfach, aber ich bin mir sicher, dass die unter Wasser ein wunderbares Bild abgeben werden und sehr verführerisch in der Strömung spielen werden.
      Manchmal ist weniger einfach mehr!


      Nochmal zu den Haken: Welche Marke ist das? Der kurze Hakenschenkel bei 3 und 4 bzw. der große Radius ist sehr ansprechend und bringt sicherlich gerade in schnellerer Strömung wenig Fehlbisse. Muss ich mir besorgen...

      LG
      Matthias
      Fliegenfischen ist eine Tätigkeit, die es einem Mann gestattet, in Würde und Frieden mit sich allein zu sein. (John Steinbeck)
    • Re: Bindestammtische mit Walter Reisinger

      "FishTyrus" wrote:

      Hallo Herbert!

      Wirklich schöne Fliegerl! Besonders die beiden Peacock Spider Varianten sind interessant! Sehr einfach, aber ich bin mir sicher, dass die unter Wasser ein wunderbares Bild abgeben werden und sehr verführerisch in der Strömung spielen werden.
      Manchmal ist weniger einfach mehr!


      Nochmal zu den Haken: Welche Marke ist das? Der kurze Hakenschenkel bei 3 und 4 bzw. der große Radius ist sehr ansprechend und bringt sicherlich gerade in schnellerer Strömung wenig Fehlbisse. Muss ich mir besorgen...

      LG
      Matthias


      Hi, Matt!

      Um welches Fabrikat es sich dabei genau handelt, kann ich so leider noch
      nicht beantworten.
      Die Haken stammen vom Walter selbst und sind wohl auch jene welche er
      selbst dafür verwendet. Sie variieren lediglich in deren Größe.
      Also wenn er sie auf Haken der Größe 14 bindet, so verwendet er sie auch ab
      dieser Größe bis zBspl. Gr 18.
      Vorzeigen tut er die Muster aber natürlich wegen der besseren Detail- Erkennbarkeit
      in der Größe 14.
      Der Walter zeigt auch keine frei erfundenen Muster aus irgendwelchen Müllmaterialien.
      Seine Muster sind sorgfältigst ausgesucht und von ihm selbst langjährig erprobt.
      Er erzählt und erklärt auch immer sehr viel über diese Muster.
      Walter ist sehr belesen in Sachen Fliegenbinden und Fliegenfischen und das ist auch einer
      der Hauptgründe warum ich mich so auf jeden einzelnen seiner Bindestammtische freue.
      Ich werde ihn aber gerne nach den Haken fragen und dir Bescheid geben.

      LG/Herbert
      Werte Freunde!
      Bitte verzeiht mir meine bescheidene Rechtschreibung,
      aber ich ging halt selbst als Kind schon viel lieber
      Angeln als zu Schule.

      fliegenwachler.jimdo.com
    • Re: Bindestammtische mit Walter Reisinger

      "Fliegenwachler" wrote:


      Hi, Matt!

      Um welches Fabrikat es sich dabei genau handelt, kann ich so leider noch
      nicht beantworten.
      Die Haken stammen vom Walter selbst und sind wohl auch jene welche er
      selbst dafür verwendet. Sie variieren lediglich in deren Größe.
      Also wenn er sie auf Haken der Größe 14 bindet, so verwendet er sie auch ab
      dieser Größe bis zBspl. Gr 18.
      Vorzeigen tut er die Muster aber natürlich wegen der besseren Detail- Erkennbarkeit
      in der Größe 14.
      Der Walter zeigt auch keine frei erfundenen Muster aus irgendwelchen Müllmaterialien.
      Seine Muster sind sorgfältigst ausgesucht und von ihm selbst langjährig erprobt.
      Er erzählt und erklärt auch immer sehr viel über diese Muster.
      Walter ist sehr belesen in Sachen Fliegenbinden und Fliegenfischen und das ist auch einer
      der Hauptgründe warum ich mich so auf jeden einzelnen seiner Bindestammtische freue.
      Ich werde ihn aber gerne nach den Haken fragen und dir Bescheid geben.

      LG/Herbert


      Ja Herbert,

      ich bin immer wieder fasziniert, wenn ich sein Buch "Die Entomologie für Fliegenfischer" aufschlage und lese, mit welcher Akribie und Leidenschaft an das Thema Insektenkunde herangegangen wurde. Ein solches Nachschlagewerk kann nur aufgrund jahrzehntelanger Fliegenfischerfahrung und Auseinandersetzung mit der heimischen Insektenvielfalt entstanden sein.

      Schade, dass die Bindeworkshops so weit weg von mir stattfinden. Da ist mir die Anreise leider zu weit. Aber ich nutze manchmal die Gelegenheit mit einem der Co-Autoren des Buches, Erhard Loidl, in seinem Angelgeschäft im 8. Bezirk in Wien zu sprechen. Ist gleich um die Hausecke bei mir. Der ist ein wandelndes Lexikon in Sachen Fliegenfischen! ;)

      Achja, danke für die Infos zu den Haken und schon mal Danke m Vorhinein für's Nachfragen!

      LG
      Matthias
      Fliegenfischen ist eine Tätigkeit, die es einem Mann gestattet, in Würde und Frieden mit sich allein zu sein. (John Steinbeck)
    • Re: Bindestammtische mit Walter Reisinger

      Hallo Matt!

      Ja genau so ist es :-__
      Dein Loidl, mein Loidl.
      Loidl ist für uns alle da.
      Ich nutze gerne zum Wochenende die
      Gelegenheit mit ihm in seinen zweiten Geschäft
      in Steyrermühl zum Gespräch.
      Ist immer wieder auch ein Treffpunkt von allem was
      Rang und Namen hat.
      Unglaublich was man dort so alles erfährt und wie klein
      doch letztendlich die Welt der Fliegenfischer ist.
      Ja der Erhard hat auch ordentlich was am Kasten :-//

      LG/Herbert
      Werte Freunde!
      Bitte verzeiht mir meine bescheidene Rechtschreibung,
      aber ich ging halt selbst als Kind schon viel lieber
      Angeln als zu Schule.

      fliegenwachler.jimdo.com
    • Re: Bindestammtische mit Walter Reisinger

      Hallo Matthias!

      Wie versprochen nun hat sich auch meine Vermutung bezüglich
      des Hakens bestätigt.
      Es handelt sich dabei um den TMC 2488 Haken.
      Es ist sozusagen der Leiblingshaken vom Walter eben wegen seinen
      weiten Hakenbogen.

      LG/Herbert
      Werte Freunde!
      Bitte verzeiht mir meine bescheidene Rechtschreibung,
      aber ich ging halt selbst als Kind schon viel lieber
      Angeln als zu Schule.

      fliegenwachler.jimdo.com