Am kleinen Teich

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Am kleinen Teich

      Hi, Leute ich hatte heute Abend etwas Zeit und bin mal wieder zu dem kleinen Teich gefahren in dem ich heuer den ersten Karpfen der Saison fangen konnte.
      In der zwischen Zeit war ja mal das Hochwasser und ich hab dort auch noch fleißig nachgesetzt, also wollte ich mal nachsehen was es denn gebracht hatte.




      Als ich am Teich ankam, erwartete mich ein Biber der sich wie es aussieht dort häuslich niedergelassen hatte.
      Und da Biber ja nett sind, hat er mir als Geschenk den Teich, dank eines gefällten Baumes halbiert.



      Aber mich schreckt sowas ja nicht ab. Also hab ich meine Pose mit Mais und meine Grundmontage mit Wurm beködert und munter los geangelt.
      Es dauerte auch keine 20min, als sich die Pose auf den weg nach unten machte.
      Es folgte ein Anhieb und kurz darauf hatte ich dieses schöne Rotauge in der Hand.


      Als dieses wieder in den "Fluten" verschwunden war und meine Pose an ihrem Platz stand, dachte ich mir " ich kuck mal ob ein Hecht am Rand steht" , doch weit sollte ich nicht kommen.
      Denn als ich noch kurz einen Sicherheitsblick zur Pose warf, konnte ich diese nicht mehr auffinden.
      Schnell nahm ich die Rute zurhand und schlug an . . . . . . . . . . . . . . .. . . ... .. . . .. . was jetz da bewegt sich nix.
      Oh doch jetz schon und zwar Richtung Baum!!
      Ein"für meine Verhältnisse" großer Karpfen hatte den Mais genommen und wäre mir fast in das Geäst gefahren weil ich Dummkopf nicht mit sowas gerechnt hatte.
      Das Holz rings um erschwerte mir den Drill ziemlich aber nach ca. 5min konnte ich ihn dann doch über den Kescher lotzen.
      66cm zeigte das Maßband, nicht schlecht für ein Gewässer mit gradmal ca. 80m² Wasserfläche.
      Noch dazu hatte ich solche Größen nicht bestzt.

      Nach diesem Foto durfte auch dieser Karpfen wieder schwimmen und ich dachte bei mir was wohl aus meinen kleinen Satzkarpfen geworden war die mir ein Bekannter geschenkt hatte.
      Die Frage beantwortete mir dann dieser kleine Bursche der auf den Wurm gebissen hatte.


      Ich war froh zusehen das es ihm gut ging, daraus schließe ich zumindest das es den anderen 5 Karpfen auch nicht schlechter geht.

      Zwischen dem großen und kleinen Karpfen, hatte ich mal schnell ein Runde um den Teich gemacht.
      Was da immer mit geht ist ein Müllsack und die Spinnrute (Müllsack weil ein paar halbstarke des öfteren meinen sie können am Teich ungestört rauchen, dabei lassen sie natürlich auch was da), also hab ich halt eingesammelt und hinter dem Baum einen Wurf mit nem roten Spinner gewagt, dass ist das Ergebnis.

      knapp 59cm lang und schön gehakt. Der durfte natürlich auch wieder rein^^.

      So das war mein Abend am Teich, den ich jetz bis zum Winter wieder Ruhen lasse und höchstens mit Futerfisch für meine Hechte nachbesetzen werde.

      Mfg Marc
      Images
      • IMAG0048.jpg

        114 kB, 500×299, viewed 593 times
      • IMAG0067.jpg

        85.78 kB, 500×299, viewed 584 times
      • IMAG0058.jpg

        100.1 kB, 500×299, viewed 586 times
      • IMAG0068.jpg

        56 kB, 299×499, viewed 590 times
      • IMAG0063.jpg

        101.8 kB, 299×499, viewed 610 times
      • IMAG0061.jpg

        89.2 kB, 299×499, viewed 588 times
      Theorie ist wenn man weiß wie es geht aber nichts funktioniert.
      Praxis ist, wenn es funktioniert aber keiner weiß warum.
      AD
    • Re: Am kleinen Teich

      Petri zu den Fischen am eigenen Wasserl! Den Teich den ich mit 2 Bekannten zusammen bewirtschafte müssen wir nächstes Jahr ausbaggern, da er aufgrund der vielen Teichrosen total verschlammt ist... rund 2000€ wird uns der Spaß kosten, aber was tut man nicht alles für ein anständiges Gewässer :D
      "Gib einem Mann einen Fisch, und du ernährst ihn den ganzen Tag. Lehre ihn zu fischen, und du ernährst ihn ein ganzes Leben lang."

      Konfuzius
    • Re: Am kleinen Teich

      Auch nicht schlecht, bei unserem Weiher ist es so, dass einer der 2 Mitbewirtschafter ihn zusammen mit seinem Haus vor ca. 2 Jahren gekauft hat... war halt beim Grund dabei :-__

      Unser Weiher ist ca. 60m lang und 10m breit... 90% der Wasseroberfläche sind mit Teichrosen bedeckt, durch das winterliche Absterben dieser hat sich natürlich über viele Jahrzente hinweg eine dicke Schlammschicht gebildet. Dadurch hat der Weiher im moment nurnoch eine Tiefe von ca. 80cm. Jetzt wird seit einiger Zeit immer Monatlich von jedem ein bestimmter Betrag auf ein Konto eingezahlt von dem wir dann nächstes Jahr das Ausbaggern und den Erstbesatz bezahlen wollen(es soll mal frisches Blut ins Wasser und mit Verlusten beim Ausbaggern muss man auch rechnen...).


      Gruß
      "Gib einem Mann einen Fisch, und du ernährst ihn den ganzen Tag. Lehre ihn zu fischen, und du ernährst ihn ein ganzes Leben lang."

      Konfuzius
    • Re: Am kleinen Teich

      Mit so was hab ich zum Glück keine Probleme, hab nur ganz leichten Pflanzenbewuchs.
      Dafür rind eine schöne Quelle rein, die zuerst durch einen anderen Fischteich läuft.
      Hab deshalb auch hin und wieder Forellen und Saiblinge drinnen.
      Theorie ist wenn man weiß wie es geht aber nichts funktioniert.
      Praxis ist, wenn es funktioniert aber keiner weiß warum.