Meindi´s Jahr 2013

    • Meindi´s Jahr 2013

      Servas Leute,

      Der März is nun da und auch ich hab ma heute erfolgreich die Jahreskarte für eines meiner Reviere geholt. Ob ich die Jahreskarte für mein zweites geplantes Gewässer bekomm, erfahr ich leider erst in 2 Wochen. Anders als letztes Jahr werd ich alle Fangberichte und was sonst noch so angeltechnisch bei mir passiert in diesen Thread reinpackn ;)

      Die erste Session wird vorraussichtlich am Montag stattfinden. Ich werds mit der Spinnrute auf Zander probiern. Kanns schon gar nimma erwarten endlich wieder am Wasser zu sein, sowie auch mei neues Tackle in Form von 2 Spinnruten inkl Rolle und etlichen Kunstködern auszuprobiern <>>

      Petri Heil 2013
      lg :-<<
      AD
    • Re: Meindi´s Jahr 2013

      Also ich war gestern und heute kurz an der Donau mit Gufi auf Zander. Bis auf einen verlorenen Gummi und einer Perücke ging aber bei mir leider nichts, störte mich aber auch nicht, da es einfach geil war mal wieder am Wasser zu sein. Anfangs war die Steinpackung und die starke Strömung sehr gewöhnungsbedürftig, aber es wird immer besser. Leider war heute so starker Wind, dass man nichtmal grade Stehen konnte.

      Mein Kollege konnte immerhin eine schöne prall gefüllte Hechtdame die sich auf den Zandergummi verirrte landen. Diese wurde umgehend schonendst released.

      Hoffentlich ists morgen mit dem Wind besser, dann werd ichs gleich nochmal versuchen.

      lg
    • Re: Meindi´s Jahr 2013

      Ich war jetzt wieder 2mal Spinnen, jedoch nur immer 1-2 Stunden, da mir die Uni fast keine freie Zeit lässt. Hab leider noch immer keinen Zander erwischt, das einzige was mir an den Haken ging, war ein fremder Gummifisch :lol:

      Jedoch morgen habe ich wieder einmal etwas länger Zeit und werde wieda angreifen, hofftl lässt es der Wind in Wien zu.

      lg
    • Re: Meindi´s Jahr 2013

      Heute früh wurde ich von Sonnenstrahlen aufgeweckt. Super dacht i ma und bin schon um 12 an den Donaustrom gfahrn. Doch der Schein trügte und es war saukalt und windig. Wieder einmal lies sich kein Zander blicken und 6 Gummifische mussten dran glauben.



      Jetzt wirds dann echt Zeit, dass ich der Donau den ersten Fisch entlocke und mein Spinntackle eingeweiht wird. Also liebe Donau, wie lange spannst du mi noch auf die Folter :twisted:



      Wenigstens ein bisschen das Revier weiter erkundet und an der frischen Luft gewesen. Aber bis zur Schonzeit geb ich ned auf, da muss noch ein Stacheliger her :-W



      lg
      Images
      • altarmvögel.jpg

        132.1 kB, 640×359, viewed 674 times
      • rute.jpg

        195.54 kB, 640×326, viewed 710 times
      • eisverkleinert.jpg

        131 kB, 640×360, viewed 676 times
    • Re: Meindi´s Jahr 2013

      War heute mal wieda fischen. Konnte eine 40er Rebo ergattern, sowie eine geschätzte 50er ist mir bei der Handlandung entwischt. War keine Extrembelastung für meine leichte Spinnrute, aber ich konnte sie wenigstens mal einweihen und bin bis jetzt sehr zufrieden (Shimano Beastmaster 2,10 10-30g)
      Jetzt heisst es mal 3 Wochen Friedfisch- und Karpfenangeln, danach werd ich auf Hecht und Wels angreifen.

      lg
    • Re: Meindi´s Jahr 2013

      Ich hab auch ne Beastmaster mit 270cm bis 40g WG. Sind echt super Angeln, meine ist schon 8-10 Jahre alt und immernoch 1a obwohl ich sie sehr oft einsetze. Der größte Fisch mit ihr war ein 86iger Wels, aber auch Zander und Hechte bis 80cm durfte sie schon auf die Schuppen legen.

      Gekauft hab ich sie damals in einem kleinen Angelladen eines guten Fischerkollegen. Überzeugt wurde ich damals schon, als der Vertreter von Shimano vor Ort war, meinte ich soll die Angel gut festhalten und er daraufhin mit dem Spitzenring das Griffstück berührt hat... Ich selbst würde das natürlich nicht nachmachen aber der Vertreter wusste schon was er tut.
      "Gib einem Mann einen Fisch, und du ernährst ihn den ganzen Tag. Lehre ihn zu fischen, und du ernährst ihn ein ganzes Leben lang."

      Konfuzius
    • Re: Meindi´s Jahr 2013

      Bin schon gespannt wie meine im Sommer dann auf die Hechte reagiert. Der Meterhecht könnte schon eine Herausforderung werden, den hätt ich dann lieber auf der schweren Spinne :lol:
      Einzig der Rollenhalter ist mir ein bisschen ein Dorn im Auge, Dadurch, dass man von oben zuschrauben muss, liegt das ganze nicht richtig am Blank an und ich merk nicht so gut was am Köder gerade abgeht.

      Petri Dank, das Gewässer möchte ich nicht verraten. Fotos gibt es diesmal leider auch keine. :shock:

      Ps: Am Sonntag start ich den ersten Karpfenansitz. Hoffe ich kann dann gleich mit einem Fangbericht dienen.

      lg
    • Re: Meindi´s Jahr 2013

      Kurzes Update:

      Am Sonntag starteten wir zu zweit unseren ersten Karpfenansitz 2013. Leider war es sehr kalt und die Fische waren alles andere als aktiv. Ein zaghafter Biss, eine Minute nach dem Auswerfen überraschte uns dann doch sehr. Der Fisch zupfte und zupfte minutenlang, bis er dann endlich mal ein bisschen Schnur abzog. Angeschlagen und ein kurzer sehr schwacher Drill begann. Ein kleiner Karpfen kam zum Vorschein, und somit wurde wenigstens einer von uns entschneidert. Leider nicht ich :lol:

      Das Foto erspar ich euch, ich denke ihr wisst alle wie ein kleiner Karpfen aussieht.

      lg
    • Re: Meindi´s Jahr 2013

      Sodala, ich war nun eine Woche in Lunz am See aufgrund einer Exkursion zum "Wassercluster" (einer Forschungsstation meiner Uni). Sehr schöne Gegend dort, wir untersuchten die Gewässer auf Benthos & Plankton und durften die Gewässermorphologie aufnehmen. Weiters durften wir den Lunzer Seebach elektrisch abfischen und eine interessante Station für die Untersuchung der Auswirkungen der Schwallproblematik auf Äschen und Bachforellen Larven unter die Lupe nehmen. Heute besuchten wir noch eine Österreichführende Huchenzucht, da Hammer wenn man die 15-20 riesigen Huchen-Mutterfische sieht. Störe und Forellen wurden dort auch gezüchtet.

      Ich wäre zu gern dort fischen gegangen, überall Gewässer und Fische. In der Ybbs, die ebenfalls durch Lunz fließt, sahen wir massenweise Äschen und riesige Forellen, Tageskarte kostet leider satte 180,- Euronen dort :twisted:

      Morgen wirds dann das erste mal zu einem Ansitz auf Karpfen an der Donau gehen, darum hab ich jetzt auch wenig Zeit, ansonsten würd ich diese "geile" Woche noch näher beschreiben und ein paar Fotos online stellen.

      lg
    • Re: Meindi´s Jahr 2013

      Ich weiss leider den Namen nicht, aber es war ungefähr 10 min mit dem Auto von Lunz weg.

      Wer kann sich das leisten frag ich mich. Aber schön ist die "Ois" alias Ybbs dort wirklich. Ich konnte sogar fast eine schöne Bachforelle mit der Hand dort erwischen :lol:

      Im See haben wir eine Forelle mit Frosch im Maul gsehn, die hat ihn nicht runterbracht aber auch nicht mehr ausspucken können. Zumindest ist sie 10 min mit dem Ding im Maul herumgeschwommen bis sie dann wieder raus in den See ist. Seesaiblinge gibts dort auch massenhaft. Ich wär eigentlich noch gern zum oberen Lunzer See gewandert, jedoch war unser Lehrprogramm dermaßen dicht, dass wir in der Nacht raufgehen hätten müssen. Schade, denn dort sollte ein Großteil des Sees mit schwimmenden Moos und Grasflecken bedeckt sein auf denen man stehen kann.

      lg
    • Re: Meindi´s Jahr 2013

      So, jetz gibts endlich wieder mal einen Bericht von mir.

      Unverhofft kommt oft!

      Ich saß bereits vergangenen Samstag und Montag auf Karpfen an, jedoch blankten wir alle massiv ab. Bisse hatten wir zwar und auch einen im Drill, aber irgendwo war bei uns der Hund drin. Auf diese zwei Niederlagen dachte ich mir ich schau heute in der Früh nochmal ans Wasser, da ich am Nachmittag sowieso Uni hatte. Also Wecker auf 6 Uhr gestellt und hundemüde durch den Wiener Frühverkehr gerattert.

      Da mein neues Donaurevier bis jetzt eine extrem harte Nuss war, erhoffte ich mir eigentlich nicht viel, es reichte mir einfach schon nur am Wasser zu sitzen und in den Sonnenstrahlen zu frühstücken. Um Viertel nach 8 waren die Montagen draussen und ich spekulierte eine Kante eines Seitenarmes an. Nach einem kurzen "Schlafal" hörte ich einen Karpfen aufspringen, und da ich grad am Futterkorb befüllen war, warf ich den einfach mal direkt an. Nach nicht mal einer Minute bekam ich schon die Antwort des Karpfens in Form eines Runs. Das ist Musik in meinen Ohren O:O Auch wenn es nur ein kleiner Satzkarpfen war, freute ich mich doch sehr.
      Das Foto mit Selbstauslöser ging leider in die Hose.

      Kurz darauf legte ich neu aus und Karpfen Nummer 2 meldete sich zum Drill bei mir an. Dieser war schon etwas stärker und mit 55cm und goldgelber Färbung gefiel mir das schon besser. Dürfte wohl kein Satzkarpfen sein.



      Ich packte bereits mein Zeug zusammen als sich dann das dritte mal der Bissanzeiger meldete. Wieder ein kleiner Satzkarpfen, der mich davon abhielt pünktlich zur Uni zu kommen.

      Als ich den letzten Karpfen unter Zeitdruck zurückgesetzt hatte, wollte ich nun schnell die zweite Rute die mit 2 20er Kugeln bestückt war und den ganzen Tag unberührt blieb einholen und bemerkte einen Widerstand, ich dachte ein Ast und kurbelte mit Kraft ein. Als sich der vermeintliche Ast jedoch dann zu bewegen begann, war ich mehr als überrascht und begann mit dem Drill. Und schon wieder ein kleiner Karpfen, dachte ich mir als ich den Fisch das erste mal sah. Doch nach dem Keschern stellte ich mit Verwunderung fest, dass der Fisch am Bauch gehakt war und kein Karpfen sondern ein hochrückiges, bartelloses Friedfischal da vor mir lag. Ein Giebel oder Karausche, ich bin mir da nicht sicher, da ich keine Zeit hatte das Tier genauer zu begutachten, geschweige denn jemals so einen Fisch gefangen zu haben. Die Freude war groß ;) Neue Spezies an meinem Fischerhorizont. Was würdet ihr sagen, Giebel oder Karausche?

      Nach dem Fisch gings dann mit ordentlicher Verspätung und nach Fisch stinkend zur Uni. Am letzten Foto bemerkt man dann auch schon meinen beginnenden Sonnenbrand und kurz darauf durfte ich auch noch einen Sonnenstich einfahren. Ich wär noch gern länger geblieben, dann wäre vielleicht noch der ein oder andere Fisch gegangen. Aber ich bin froh mein Revier endlich entschneidert zu haben.

      lg
      Images
      • komprimiert3.jpg

        126.23 kB, 515×297, viewed 151 times