Schnurstärke an der Salzach - Mono oder geflochten

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Schnurstärke an der Salzach - Mono oder geflochten

      Mich würde mal interessieren was Ihr für Schnurstärke an der Salzach, einmal zum Grund und zum anderen Mal zum Posenfischen ihr verwendet. Nehmt Ihr geflochtene oder monofile zum angeln an der Salzach. Ich verwende nur monofile und zwar zum Grundfischen eine 025er und zum Posenfischen eine 0,22er.
      AD
    • Re: Schnurstärke an der Salzach - Mono oder geflochten

      Mono natürlich :-__
      geflochtene sollte man beim Forellenangeln vermeiden,wegen den Drillverhalten der Forellen.
      Außer bei der Salzach und großen Distanzen beim Spinnfischen sollte man schon eine geflochtene hernehmen.
      Ich verwende persönlich eine 25er,da die großen Forellen schon was drauf haben.
    • Re: Schnurstärke an der Salzach - Mono oder geflochten

      "bipolar" wrote:

      Ich verwende fürs Posenfischen eine 20er (Vorfach 17er) und fürs Grundfischen eine 25er (Vorfach 22er).


      Ist Dir das 17er Vorfach nicht zu dünn für die Salzach. Wenn Dir da so eine mit 2 Kg drann geht wie mir und in die Strömung geht ist sie wahrscheinlich weg.
    • Re: Schnurstärke an der Salzach - Mono oder geflochten

      "Oberesalzach" wrote:

      "bipolar" wrote:

      Ich verwende fürs Posenfischen eine 20er (Vorfach 17er) und fürs Grundfischen eine 25er (Vorfach 22er).


      Ist Dir das 17er Vorfach nicht zu dünn für die Salzach. Wenn Dir da so eine mit 2 Kg drann geht wie mir und in die Strömung geht ist sie wahrscheinlich weg.


      Naja, die Schnur hat ja trotzdem 2 kg Zugkraft - und die Rute und die 'Handbremse' federn ja doch einiges ab - da kommen doch keine 2 kg Zuggewicht zusammen... So versteh ich das... :???:
    • Re: Schnurstärke an der Salzach - Mono oder geflochten

      ich hab früher auch max O,25er verwendet
      bzw teils noch viel dünner

      inzwischen bin ich gämzlich davon weg

      entweder du nimmst sehr dehnungsarme 0.30er mono
      oder ne sehr dehnbare 0.30er als schlagschnur mit wenig memmory effekt und als hauptschnur geflecht
      oder geflecht in kombi mit feeder gum

      und ich muss sagen........nach bald 1 jahr angeln mit geflecht......es ist der hammer! Vor allem auf weite distanzen
      denn selbst auf 80 oder 100m erkenn ich jeden noch so leichten zupfer
      und der anschlag kommt auch durch ohne wie ein irrer anzuschlagen wie es bei reiner mono als hauptschnur ab ca 25m entfernung der fall ist
      denn auf einer meiner feeder war kurzzeitig mono drauf
      es fühlte sich an als würde ich mit kaugummischnur angeln und selbst bei der 420er feeder musst ich voll durchziehen damit der anschlag funkte
      folglich verschlägt man mit mono auch viel weniger und ist auch deutlich schneller beim anschlagen
      zum einen weil man den biss früher erkennt und zum andren weil der anschlag schneller kommt
      kurzum ich bin begeistert!

      solltest du nur auf distanzen kleiner 25m angeln, dann bleib bei 30er mono!
      =======================================================
      !!! Life is to short........think positiv, have fun, live today and die tomorrow !!!
    • Re: Schnurstärke an der Salzach - Mono oder geflochten

      denk auf so entfernungen wirst du mehr als begeistert sein :)
      übd dich shcon mal beim "leicht" anschlagen
      mir hats anfangs öfters das vorfach gefetzt weil ich es nicht gewohnt war das man nur noch leicht anschlagen muss^^

      hast du schon ne passende feeder für den platz? denn 80m ist ist nicht zu unterschätzen!!!!
      bzw was denkst du was du an Wg brauchen wirst?
      =======================================================
      !!! Life is to short........think positiv, have fun, live today and die tomorrow !!!