Petri Heil an der Maxglaner Wehr

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Petri Heil an der Maxglaner Wehr

      Wenn man Urlaub hat sollte man es auch mal ausnutzen. Nachdem ich am Vormittag in der Salzach eine schöne Regenbogen fangen konnte ging es nach dem Mittagessen zur Glan. Diesesmal wollte ich aber nicht mit der Fliege sondern mal mit Naturköder an der Maxglaner Wehr angeln. Ist auch für die Fliege eine gute Stelle, aber noch nicht bei dem Wasserstand. Ich hatte eine ganz leichte 3 m Spinnrute mit der ich jeden Zupfer auf dem auf Grund ausgeleten Köder sah. Mit Bienemaden ging gar nichts, Wurm auch Fehlanzeige, da blieb mir nur mehr der Scheiblettenkäse als Retter in der Not. Ein kleines Kugerl an eine gute Stelle unter der Wehr plaziert und ich hatte gleich mal einen Biß, der aber als Aussteiger endete. Egal nochmal dasselbe und das gleiche Spiel wie vorher, nur saß diesmal der Haken und nach spannenden Drill konnte ich eine herrlich gezeichnete Bachforelle mit 44 cm landen. Daraufhin wollte ich mein Glück heute nicht mehr strapazieren und auf gings nach hause.
      Images
      • maxglanerwehr 008.jpg

        118.59 kB, 500×375, viewed 747 times
      AD
    • Re: Petri Heil an der Maxglaner Wehr

      "Karpfinger" wrote:

      Ist die schon echt,denn die schaut so künstlich aus. kräftiges Petri Peter


      Ja Günther, die ist so schön gezeichnet das es schon fast Kitschig ist. Im Lehrbuch kann keine schönere Bachforelle abgebildet sein. Diese ist eine der schönsten die och je gefangen habe.

      Danke für Eure Petris. :-__
    • Re: Petri Heil an der Maxglaner Wehr

      "Karpfinger" wrote:

      Ja ist wirklich eine extrem schöne Forelle,sieht man selten solche exemplare :-//


      Diese Art der Fätbung kommt in Salzburg auch nur in der Oberen Glan vor. Die Steine der Glan sind durch das Wasser was durch das Leopoldskroner Moor fließt goldgelb gefärbt und genauso passen sich die Bachforellen der Glan dieser Bodenfärbung an.
      Der Fisch hatte außerdem 2 Koppen im Magen.
    • Re: Petri Heil an der Maxglaner Wehr

      "bipolar" wrote:

      herrlicher fisch! auch haben mag :D !


      In der Salzach ( PPS ) sind voriges Jahr auch sehr schöne Bachforellen gefangen worden. Diese Färbung gibt es aber in der Salzach nicht. Dort sind die Fische blaßer. Unten am Bild eine von der Salzach vom vorigem Jahr die aber auch traumschön war.
      Images
      • kalender_vorschlag_009.jpg

        33.21 kB, 400×300, viewed 421 times
    • Re: Petri Heil an der Maxglaner Wehr

      Jo ganz kurz, war heute nach meinem gestrigen schönem Fisch nochmals an der Maxglaner Wehr, wobei ich noch 2 Bachforellen um die 34 cm zum Landgang überreden konnte. Lange konnte ich dort nicht fischen da vom Vermessungsamt die Wehr vermessen wurde und die dann auch noch mit einem Schlauchboot im Wehrbereich fuhren. Da bin ich gleich mal abgezogen.
      Images
      • glanarbeiten 003.jpg

        104.51 kB, 500×375, viewed 417 times
      • glanarbeiten 005.jpg

        100.08 kB, 500×375, viewed 417 times
    • Re: Petri Heil an der Maxglaner Wehr

      "Oberesalzach" wrote:

      Jo ganz kurz, war heute nach meinem gestrigen schönem Fisch nochmals an der Maxglaner Wehr, wobei ich noch 2 Bachforellen um die 34 cm zum Landgang überreden konnte. Lange konnte ich dort nicht fischen da vom Vermessungsamt die Wehr vermessen wurde und die dann auch noch mit einem Schlauchboot im Wehrbereich fuhren. Da bin ich gleich mal abgezogen.


      Jetzt reichts dann aber :D
      Du fängst da die schönsten Forellen und ich komm nicht ans Wasser :-_ :-_ :(
      Petri Trotzdem :-__
    • Re: Petri Heil an der Maxglaner Wehr

      Petri zu den schönen Bachforellen!
      Die Glan dürfte im Frühjahr ja absolut besser sein als die Salzach!
      Wie sieht es in Hochsommer an der glan aus? Wirds da eher magerer? Oder ist es eher so wie ich vermute, dass ohnehin nur du gut fängst und die anderen nix fangen :lol:

      LG
    • Re: Petri Heil an der Maxglaner Wehr

      "Salzburg" wrote:

      Petri zu den schönen Bachforellen!
      Die Glan dürfte im Frühjahr ja absolut besser sein als die Salzach!
      Wie sieht es in Hochsommer an der glan aus? Wirds da eher magerer? Oder ist es eher so wie ich vermute, dass ohnehin nur du gut fängst und die anderen nix fangen :lol:

      LG


      :lol: Nein, ich kenn einige die mit der Glan sehr zufrieden sind, obwohl ich zugeben muß das ich da heuer mit 3 Bachforellen mit 40+ schon sehr zufrieden sein kann. Im Sommer ist weniger Wasser und daher schwieriger zu fischen. Fische sind aber auch im Sommer zu fangen. Es wird ja auch 3 x besetzt. Die Fliegenfischerei ist schon sehr erfolgversprechend bei der Glan, da sie auf weiten Strecken ja aus Rieselstrecken besteht. In der Maxglaner Wehr kann man aber auch mit der feinen Grundangelei gut fangen ( siehe gestern und vorgestern ).
      Für 160 Euro finde ich das Gewässer aber sehr empfehlenswert.
    • Re: Petri Heil an der Maxglaner Wehr

      Gratulation Peter, aber bitte lass die anderen noch was übrig... :)

      Ich kenne die Glan leider überhaupt nicht, aber was ich bis jetzt gesehen habe, ist es ein tolles Gewässer!
      Bzgl. Fliegenfischen dort kannst du uns ein paar Info darüber geben?
      Lg

      Roland
    • Re: Petri Heil an der Maxglaner Wehr

      "jonny73" wrote:

      Gratulation Peter, aber bitte lass die anderen noch was übrig... :)

      Ich kenne die Glan leider überhaupt nicht, aber was ich bis jetzt gesehen habe, ist es ein tolles Gewässer!
      Bzgl. Fliegenfischen dort kannst du uns ein paar Info darüber geben?


      1. Tipp: Würde mit dem Kartenumtausch noch warten bis Anfang Juni - da wird wieder besetzt.

      2. Fliegenfischen ist herrlich im oberen Tei der Glan, also bei der Kendlersiedung aufwärts nach dem Flughafen, bis zum Revierende ( renaturalisierter Teil ).

      3. Leicht beschwerte Goldgopfnmpfen in oliv,braun oder auch die Red Tag und Goldkopfalexandra sind bis jetzt der Renner.

      4. Vorfach sinkendes polyleader - Pitzenbauerringerl und dann 14er oder 16er Vorfachspitze dranbiden.
    • Re: Petri Heil an der Maxglaner Wehr

      "Oberesalzach" wrote:

      "jonny73" wrote:

      Gratulation Peter, aber bitte lass die anderen noch was übrig... :)

      Ich kenne die Glan leider überhaupt nicht, aber was ich bis jetzt gesehen habe, ist es ein tolles Gewässer!
      Bzgl. Fliegenfischen dort kannst du uns ein paar Info darüber geben?


      1. Tipp: Würde mit dem Kartenumtausch noch warten bis Anfang Juni - da wird wieder besetzt.

      2. Fliegenfischen ist herrlich im oberen Tei der Glan, also bei der Kendlersiedung aufwärts nach dem Flughafen, bis zum Revierende ( renaturalisierter Teil ).

      3. Leicht beschwerte Goldgopfnmpfen in oliv,braun oder auch die Red Tag und Goldkopfalexandra sind bis jetzt der Renner.

      4. Vorfach sinkendes polyleader - Pitzenbauerringerl und dann 14er oder 16er Vorfachspitze dranbiden.



      :-__ :-__ Danke Peter, dass nenne ich dann mal brauchbare Tipps... der renaturalisierte Teil wäre für Anfänger wie mich wahrscheinlich genau das Richtige!
      Lg

      Roland